FSK Decoder - Pocsag Beispiele





Die Leitung, an der das FSK Signal geleitet wird, wird durch den Jumper DET festgelegt. Welche Leitung gewählt werden soll, hängt von der Software ab, bzw. wo die Software die Daten erwartet.

Für DSR

+--------------------+
| ooooo IIIII:I::I + |
| ooooo :::::II::: - |
+--------------------+


Für CTS

+--------------------+
| ooooo IIIII:I::: + |
| ooooo :::::II:I: - |
+--------------------+

Bei PD kann dies die DSR oder CTS Leitung sein, je nachdem wie es in der PD.INI Datei angegeben ist. Bei WinFlex und PocFlex werden die Daten an der DSR Leitung erwartet.

Für die Überprüfung der Hardware einstellungen empfehlen wir zuerst PocFlex zu testen.

 


POCFLEX

Editieren Sie zuerst die pocflex.ini Datei, in der die Grundeinstellungen eingegeben werden müssen:

 

; POCFLEX.INI - pocflex program configuration file
;
; NOTE: Command line arguements take priority over the settings in this
; file. Configuring the program with command line switches should
; now be considered obsolete - there are many newer program options
; that can only be set in this file.
;
;
; Filter options are set up in seperate FILTER.INI file
;

(GENERAL)

;
; Interface type : 0 = 4 level 1 = 2 level
; Wählen Sie hier 1 = 2 level für das Makinterface Pro
TWOLEVELINT = 1

;
; Interface serial sport 1, 2, 3, or 4 are valid
; Wählen Sie hier die Schnittstelle wo das MAKInterface Pro angeschlossen ist

SPORT = 1

;
; Receive data polarity : 0 = normal 1 = invert
; Die Polarität hängt von den zu empfangenden Daten ab

RCVPOLARITY = 1
;

 

Die Polarität kann auch anstatt mit der Software, mit dem Jumper "DET inv" gewählt werden.

Normal

+--------------------+
| ooooo IIIII:I::I + |
| ooooo :::::II::: - |
+--------------------+

Invertiert

+--------------------+
| ooooo I:III:I::I + |
| ooooo :I:::II::: - |
+--------------------+


Manche Sender verwenden Normal und andere Invertiert. Testen Sie deshalb beide.


Starten Sie PocFlex unter PUR DOS oder unter Windows im DOS Vollbildfenster.

Das Aktivität Symbol in der oberen linken Ecke sollte anfangen Sich im Uhrzeigersinn schnell zu drehen. (| / - \ | ...). Bei einer Änderung Signal/Rauschen sollte sich die Geschwindigkeit ändern.

 


PocFlex auf Win98 in ein DOS Vollbildfenster  

 

Folgen Sie anschliessend den Anweisungen der Software.

 

PD 2.05

PD arbeitet nur unter PUR DOS, nicht im DOS Window.

Editieren Sie die PD.INI Datei, ind der die Einstellungen vorgenommen werden.

 

# Initialisation file for POCSAG Decoder

[general]

# select the COM port - 1,2,3 or 4
# Wählen Sie hier die Schnittstelle an der das MAKInterface Pro angeschlossen ist.

comport=1

# select the pin used for input - cts or dsr
# use cts for standard PD interface, dsr for "Hamcomm" type interface
# use dsr for Optoelectronics Optolinx
# Wählen Sie hier die am Makinterface Pro eingestellte Datenleitung

input=dsr

# select the bit rate - 512, 1200, 2400 or auto

bitrate=auto


Das Aktivität Symbol in der unteren rechten Ecke sollte anfangen Sich im Uhrzeigersinn schnell zu drehen. (| / - \ | ...). Bei einer Änderung Signal/Rauschen sollte sich die Geschwindigkeit ändern.



PD unter DOS 

 

WinFlex

Wählen Sie im Hardware Setup Menü die serielle Schnittstelle und das "2 Level FSK" Interface, NICHT das "4 Level FSK"


WinFlex auf Win98 

 

Die Polarität kann auch anstatt mit der Software, mit dem Jumper "DET inv" gewählt werden.

 

Normal

+--------------------+
| ooooo IIIII:I::I + |
| ooooo :::::II::: - |
+--------------------+

Invertiert

+--------------------+
| ooooo I:III:I::I + |
| ooooo :I:::II::: - |
+--------------------+

 

WinFlex gibt es in mehreren Versionen. Die Version 1.00 wurde für Win95 geschrieben und arbeitet auch auf Win95 einwandfrei. Alle nachfolgenden Versionen wurden von anderen Autoren recompiliert. In manchen Versionen ist die Datei SLICER.VXD für Win98 auch enthalten, in manchen ZIP Archiven allerdings falsch compiliert.

Außerdem benutzt WinFlex auch andere system dll Dateien, die zu Problemen führen können. Auf einem PC (unter Win98) mit wenig installierter Software, arbeitet WinFlex einwandfrei, auf einen anderen PC, wo viel Software installiert/deinstalliert worden ist (auch Win98) arbeitet WinFlex jedoch nicht. Es ist zu empfehlen, dass in diesem Fall, die Datei c:\windows\system\serial.vxd in c:\windows\system\serial.old umbenannt wird.